+49 176 22 31 97 14 mail@stephanieakowalski.de

Online PR ist nicht neu. Lerne unterschiedliche Online-PR-Aspekte kennen. Weißt du, wie du sie in einer Online-PR-Kampagne einsetzt?

Online PR ist zwar als Disziplin nicht neu, hat viele Unternehmen allerdings noch nicht erreicht. Wer das in seinem Unternehmen ändern will, steht vor zahlreichen Fragen. Oft fehlt der Zugang zur Online PR, ist nicht klar, wie und wo der Einstieg beginnen kann.

Genau hier setzt die Serie „Erfolgreicher Einstieg in die Online PR“ an.

 

Warum digitale Public Relations im Detail betrachten?

Die Komplexität von PR nimmt zu. Kommunikationsdisziplinen wachsen zusammen. Viele Kommunikatoren unterschätzen den Einfluss von (digitaler) Kommunikation, der doch eigentlich der Blutkreislauf eines Unternehmens ist und alle Abteilungen miteinbezieht. 

Aus diesem Grund ist eine integrierte und crossmediale Kommunikation – die Verbindung von klassischer und Online PR – Grundlage für eine erfolgreiche ganzheitliche Kommunikationsstrategie.

Mit der “Erfolgreicher Einstieg in die Online PR”-Reihe zeige ich dir, wie du  Elemente der klassischen und Online PR miteinander vereinst. Im siebten Teil führe ich alle sechs Teile zusammen. Gemeinsam planen wir hier Schritt für Schritt deine Online-PR-Kampagne. Viel Spaß beim Lesen!

Beitragsübersicht: Erfolgreicher Einstieg in die digitale PR

Die folgenden Beiträge zum Thema strategische Vorbereitungen, strukturelle und personelle Voraussetzungen, Corporate Design, Guidelines, Audit, Formatentwicklung und Online-Kampagne waren vor ein paar Jahren mein erster Versuch, alle wichtigen Aspekte, die es bei Online PR zu beachten gilt, in wenigen Blog-Beiträgen zusammenzufassen.

Die Beiträge sind ein wenig in die Jahre gekommen. Wundere dich nicht, wenn ich diese in den kommenden Monaten aktualisiere oder überarbeite. Sei auch nicht irritiert vom “Sie”. Bevor ich mit dem Duzen begann, nutzte ich noch das “Sie”. Anpassungen auf das “Du” wird es ebenfalls geben.

Du hast weitere Ideen oder Impulse, die zu den genannten Schwerpunkten passen? Dann ab damit in die Kommentare. 🙂 Input wie Lese- und Artikelempfehlungen sind auch herzlich willkommen.

(I) Strategische Vorbereitungen

Bevor man einfach loslegt, müssen zunächst eine Reihe von Vorbereitungen getroffen werden. Vor allem im Bereich der Strategie gilt es, vorab zahlreiche Aspekte zu beachten.

Erfolge in der Kommunikation können diejenigen verzeichnen, die in mehreren Dimensionen denken, planen und handeln. Strukturiertes Vorgehen ist hierbei essenziell: Struktur gibt den Rahmen für die Planung vor und ermöglicht gleichzeitig die Freiheit für ein flexibles Vorgehen. [mehr]

(II) Strukturelle und personelle Voraussetzungen

Unternehmen, die in die digitale Kommunikation starten, benötigen dafür jedoch nicht nur eine individuelle Strategie, sondern auch die richtigen Mitarbeiter. Und diese brauchen passende Voraussetzungen, die von Unternehmen geschaffen werden müssen.

Online PR ist zwar Kommunikationshandwerk und eine vergleichsweise neue Disziplin, doch auch hier kommt es auf die Menschen an, die dieses Handwerk ausüben. Wenn Unternehmen sich für die Auswahl zu wenig Zeit nehmen oder ihren Mitarbeitern nicht genug Schulungen und Weiterbildungen ermöglichen, sabotieren sie ihre Kommunikation dadurch selbst. [mehr]

 

(III) Corporate Design zeigt Identität

Moderne Online PR stellt an Unternehmen viele Anforderungen. Manche davon sind neu, andere jedoch bekannt. Zu letztgenannter Gruppe gehört der Aufbau einer stimmigen Corporate Identity, die das Unternehmen von der Konkurrenz abhebt und Kunden und Mitarbeitern gegenüber klar positioniert.

Corporate Identity und Corporate Design sind keine neuen Themen. Doch die fortschreitende Digitalisierung und die digitale Kommunikation führen dazu, dass sie entscheidende Rollen für die Online PR einnehmen.. [mehr]

 

(IV) Guidelines für die Online Kommunikation

Soziale Netzwerke spielen eine immer größere Rolle in der externen Unternehmenskommunikation. Hier wird vor allem der Social Media Umgang von Mitarbeitern unterschätzt. Eine Social Media Guideline schafft Sicherheit und Orientierung für Unternehmen sowie Mitarbeiter und erleichtert die Online Kommunikation mit der Öffentlichkeit.

Social Media Guidelines sind ein wichtiger Bestandteil der ganzheitlichen Kommunikationsstrategie in Unternehmen. Ihre Erstellung mag schwierig scheinen – vor allem dann, wenn man für jede Zielgruppe eine passende Guideline erstellt. [mehr]

(V) Kommunikations- und Content-Audit

Es kann sich einiges an Content in Kommunikations- und PR-Abteilungen ansammeln. Ein Content- oder Kommunikationsaudits kann nicht nur bestehende Inhalte – und Lücken – sichtbar machen. Sondern auch den Status Quo der Unternehmenskommunikation verdeutlichen.

Wenn Audits als Reflexions- und Veränderungsmöglichkeit angenommen werden, können sie echte Chancen bieten und Unternehmen weiterbringen. Es sollte jedoch klar sein, dass ein ernsthaftes Audit mit viel Arbeit verbunden ist und Zeit in Anspruch nimmt. Der notwendige Einsatz der beteiligten Mitarbeiter sollte keinesfalls unterschätzt werden. [mehr]

(VI) Formatentwicklung

Interviews, Eventberichte, Pressemitteilungen, Twitterchats, Kommentare, Erklärartikel … Content-Formate gibt es online viele. Für Unternehmen und Marken ist es jedoch wichtig, sich aus der Content-Flut abzuheben. Mit einem selbst entwickelten Format gelingt das. Und Formatentwicklung ist nicht so komplex, wie sie scheinen mag.

Ein eigenes Format zu entwickeln nimmt zwar Zeit sowie finanzielle und personelle Ressourcen in Anspruch, ermöglicht einem Unternehmen jedoch auch einen unverwechselbaren Kommunikationsstil. Diese klare Erkennbarkeit und Positionierung ist den Aufwand mehr als wert. [mehr]

(VII) Start der Online-Kampagne

Die Planung steht, die (lange) Vorbereitung ist fast abgeschlossen: Der Start deiner Online-Kampagne steht an. In dieser Phase häufen sich oft die Fragen, Zweifel werden laut und Unsicherheit kann sich breit machen. Das ist völlig normal. Mit dem heutigen Artikel helfe ich dir, diese Klippen zu umschiffen und deine Online-Kampagne erfolgreich zu starten. Auf geht’s in ruhige Gewässer und guten Wind. Auf zum Start deiner Online-Kampagne.

Online PR Kampagnen finden nicht nach Schema F statt: Um eine Botschaft und ihre Verbreitung erfolgreich umzusetzen, braucht es Planung. Unterschiedliche Aufgabenstellungen und zu erwartende Reaktionen der Zielgruppe erfordern eine differenzierte Herangehensweise. [mehr]

Übersicht: Alle Freebies der Online-PR-Reihe auf einen Blick

Mit Klick auf die jeweilige Grafik kannst du dir grafische Zusammenfassungen ansehen oder weitere Inhalte herunterladen.

[Slide-Share] Zusammenfassung des Beitrags.

Die wichtigsten Punkte des Beitrags in einer Infografik.

[SlideShare] Zusammenfassung des Beitrag.

Die wichtigsten Punkte des Beitrags in einer Infografik.

Ein Flyer mit den wichtigsten Schritten für einen Content- und Kommunikationsaudit.

[SlideShare] Zusammenfassung des Beitrag.