Diese Seite werden Sie sicherlich bei dem ein oder anderen Freiberufler gesehen haben. So oder so liegt Ihre Stirn in Falten und Sie fragen sich vielleicht, warum ein Dienstleister auf seiner Webseite seine bzw. ihre Wunschkunden beschreibt.

 

Für mich ist dieser Schritt wichtig, da ich meine ganze berufliche Erfahrung, Kreativität und Energie in Projekte stecken will, hinter denen ich voll stehe.

 

Dazu gehören kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie Freiberufler und Agenturen, die zu mir und meinen Grundsätzen passen.

 

Daran erkennen Sie Ihr Wunschkunden-Potenzial

Meine Wunschkunden kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen, genauso wie meine berufliche Erfahrung, die ich in den unterschiedlichsten Feldern sammeln konnte: Klassische PR, Digitales und Social Media Marketing.

 

Folgende Kriterien sind für mich jedoch wichtiger als die Organisationsform. Wenn Sie sich in der Liste wieder erkennen, sollten wir miteinander reden:

 

  • Sie suche den langfristigen (Kommunikations-)Erfolg und wollen nicht nur kurzfristige Kampagnen umsetzen. Dass diese dazu gehören ist klar, doch sie bilden eben nicht den Schwerpunkt Ihrer Strategie oder Ziele.
  • Sie suchen nach einer individuellen Lösung ihres Kommunikationsproblems und wollen diese in enger Zusammenarbeit erarbeiten und entwickeln.
  • Sie wollen Ihr Kommunikationsspektrum erweitern und sind bereit für neue (digitale) Wege. Mut und Offenheit für Experimente und neue Kommunikationsstrategien bringen Sie mit.
  • Sie haben eine klare Unternehmensbotschaft, die von Mitarbeitern und Führungskräften gleichermaßen gelebt wird. Oder Sie sind auf der Suche nach solch einer klaren Botschaft und haben Ideen, wie diese aussehen könnte.
  • Ihre Marke, Produkte, Dienstleistungen, Projekte, Veranstaltungen bieten Ihren (potenziellen) Kunden Nutzen und dieser Kundennutzen steht für Sie auch im Mittelpunkt Ihrer Arbeit und Kommunikation.
  • Sie pflegen einen offenen, ehrlichen und wertschätzenden Umgang mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern.

 

Passt auf Sie? Dann lassen Sie uns miteinander sprechen.